brodowin-199.jpg

Verschiedene Ausbildungen, Vision Quest & das Leben

Meine ca. 20 jährige Erfahrung mit der  Alexander-Technik und meine Ausbildung und Arbeit als integrative Gestalttherapeutin sind die Zweige im psycho-somatischen Bereich, durch die und mit denen ich am meisten gelernt habe und mit denen ich lebe. Sie haben mich gelehrt einen sicheren Raum für (Selbst-)Begegnung und Transformation zu schaffen. Durch meine Erfahrungen bei meiner Vision Quest und durch ein große, viele Monate dauernde Reise nach Innen (und auch außen) - bin ich noch vertrauter geworden damit meiner Fähigkeit, mit dem Unbekannten zu sein - und Menschen in dieser Phase zu begleiten.

Zu Sein mit dem Ungewissen, Unbequemen, Ungewohnten … mit dem Ort, an dem die Strukturen, die einstmals als zu Hause gedient haben, wegfallen und in dem ich ein solch profundes Nach-Hause kommen erlebt habe. Zugehörigkeit zu mir selbst, zur Erde, zum Leben. Eine tiefes Ankommen in meinem Platz in dieser Welt und dieses Lebens-Netzes. Vertrauen. Von hier aus begleite ich Menschen.

Außerdem habe ich (und bin dabei) die Natur von Projektionen und die darunter liegenden tiefen Sehnsüchte erforscht und habe auch hier Erkenntnisse gewonnen, die ich so gerne weiter geben möchte.

Mit all dem hat sich mein Angebot etwas geändert und ich biete für 5 Menschen
*** 1 zu 1 BEGLEITUNG in Übergängen an und das
*** DECLUTTERING Programm

Außerdem arbeite ich mit Alina Pogostkina und Leonie von Arnim weiter in der Retreat Entwicklung und Begleitung.
Das Projekt heißt Mindful Music Making.

Du kannst vor allem in meinem englischen Blog und auf meiner FB Seite / Instagram über diese Reise nach Innen lesen und auf meinem YouTube Kanal.

 

METHODEN …

su (17 von 26).jpg

Gestalttherapie. Gewahrsein & Fühlen

Wenn Du unklare Situationen in Deinem Leben hast, wenn Du merkst, Du wiederholst immer wieder die gleichen Muster und würdest gerne von einem tieferen freieren Ort agieren können. Wenn Du in bestimmten Beziehungen mehr Klarheit möchtest. Wenn Du in der Beziehung mit Dir selbst in einer für Dich guten Weise ankommen möchtest. Wenn Du Dich selbst wichtiger nehmen möchtest ... Dir besser zuhören möchtest …

Wir arbeiten immer aus dem Hier und Jetzt heraus. Das bedeutet, dass das, was Dich gerade im Moment unserer Begegnung am meisten bewegt, der Eingang ist in unsere Arbeit. Neben den ganz konkreten großen und kleinen Anliegen können Fragen sein, die Dich bewegen:  Wie bin ich eigentlich? Auf welche Weise begegne ich meinem Leben? Was bedeutet es, ich selbst zu sein und authentisch und mir gemäß zu leben? Wie kann ich Sein und Tun mehr in Harmonie bringen?

 

Alexander-Technik. Körper & Selbst

Integration, Berührung, Klarheit . Einfach sein. 
Berührung und weite Aufmerksamkeit. Ruhe und Langsamkeit. Die feinen und auch größeren Reaktionen in den Muskeln und im Nervensystem wahr nehmen. Verlangsamen … eine innere und äußere Umgebung kreieren, in der sich Dein Körper wieder in einen ausgewogenen Spannungszustand organisieren kann. Dich selbst mehr in Ruhe lassen … ein feines zu-sich-kommen, ruhig und zentrierter werden mit dem, was gerade da ist.

Wertschätzung.

Ich verstehe mich als Begleiterin. Es ist ein ruhiger und wertfreier Raum, den ich bereit stelle.  
Sei es in Einzelsitzungen oder in den Retreats: hier kannst Du Dein eigenes Dasein, Dich selbst wichtig nehmen
und Dich Dir selbst zuwenden. Es ist ein sicherer Rahmen, um Deine Selbstwahrnehmung zu vergrößern und Dir selbst zu begegnen.
Aus meiner Erfahrung finden wirkliche Veränderung, Bewegung und Lebendigkeit statt, wenn wir den Raum haben so sein
zu dürfen, wie wir sind. Wenn wir als ganze Menschen, wertfrei gesehen werden - und uns selbst so sehen lernen.
Von da aus können wir erkennen, welche Strategien und Gewohnheiten wir haben, die uns davon abhalten, verbunden zu sein. 
Verbunden zu sein mit unserer ganz eigenen Lebendigkeit, mit unserem freien Körper, mit uns selbst, dem Leben und der Welt.
Mit respektvoller Anerkennung der möglicherweise einst dienlichen Reaktionsweisen wird es möglich, andere Variationen zu erleben und zu leben, auf die Welt und auf sich selbst zu antworten. Freier, unverstellter, lebendiger.

ganz sein Susanne Feld